Vom Maiskorn zur Berner Polenta

Der Mais wird in Thörishaus nach biologischen Richtlinien angebaut.

Mit fleissigen Helfern wird er von Hand geerntet und zum Trocknen aufgehängt.

Mit dem Maisrebler wird beim trockenen Mais das Korn vom Kolben gelöst.

Nach dem Transport mit dem Veloanhänger wird der Mais im produktiven Fitnessraum gemahlen. 

Mit verschiedenen Handsieben werden die drei Produkte gewonnen: Polenta grob, Polenta fein und Maismehl.

Die Polenta wird mit der Röndle mit Veloantrieb gereinigt. Durch den präzise einstellbaren Luftzug werden die leichten Partikel abgesogen. 

Das Saatgut wird aus eigener Ernte wieder gewonnen.

Vom Hartweizenkorn zu Teigwaren/Griess 

Nach biologischen Richtlinien wird der Hartweizen am Südhang in Thörishaus angebaut.

Nach dem Dreschen und Reinigen wird der Hartweizen im produktiven Fitnesscenter gemahlen.

Das Mahlgut wird von Berner Teigwarenproduzenten weiterverarbeitet.

Bei gröberem Mahlgrad wird mit Handsieben das Griess gewonnen.

Das Griess wird mit der Röndle mit Veloantrieb gereinigt.

 

 

Maisrebler